Schneefall und leichter Wind beim Slalomtraining

Etwas verschärfte Bedingungen beim ersten Schivereinstraining im neuen Jahr.

 

Das Slalomtraining am 02.01.2019 stand im Zeichen von stürmischem Wind und Schneefall. Trotzdem ließen sich viele nicht von einer Teilnahme am Training abhalten und waren mit großer Begeisterung dabei. Die Windgeschwindigkeiten der einzelnen Böen haben noch die wenigsten von uns in der Form auf der Wurzer erlebt. Unser Absperrband begann während der Pause plötzlich zu tanzen und legte den Linzerhauslift lahm. Gratulation an alle die durchgehalten haben und morgen wieder beim Training dabei sein werden.

Frei nach Werner Grissmann: "Ein Training nur für die Härtesten unter der Sonne!" (nur, dass wir die Sonnen an diesem Tag nicht gesehen haben). 

UPDATE: 03.01.2019

Im Grunde genau das selbe wie am 02.01. nur etwas kälter.